Kerstin%25201_edited_edited.jpg

HAllo,

ich bin Kerstin Einfalt,Wohlstands-, Motivations-, Gesundheits-, Beziehungs- und Wunderarchitektin.

1980 wurde ich in Feldbach geboren. Ich lernte Friseurin. Nach 5 Mal wechseln in der Friseurbranche, entschied ich mich mit 21 Jahren zur Selbstständigkeit.

 

Diesen Beruf führte ich mit 2 Geschäften bis 2016 aus, dann war es soweit, dass ich eine Veränderung brauchte. Ich entschied mich die Geschäfte zu schließen und begann zu suchen, was für mich das Richtige ist.

Mit 25 Jahren lernte ich meinen Mann Stefan kennen, wir heirateten 2010 als ich 30 Jahre jung war, mit 31 Jahren bekamen wir unsere Tochter Angelina, mit 34 Jahren kam unsere Tochter Jessica zur Welt und mit 37 Jahren erblickte Michelle das Licht der Welt.
Alle drei Töchter sind ein Segen für uns. Sie weisen uns den Weg, jeden einzelnen Tag.

Da ich schon lange an meinen damaligen Kreuzschmerzen litt, schon vor den Kindern, und mir kein Arzt helfen konnte, nahm ich es selber in die Hand. Ich wünschte mir, dass ich etwas finde damit das endlich aufhörte.

 

Stück für Stück fand ich heraus, was diese heftigen Schmerzen auslösten.

Es waren tief verborgene Gefühle die in meinem Unterbewusstsein schlummerten und mich total blockierten.

photo_2020-12-29_19-39-54_edited_edited.
IMAGE%202020-12-10%2010%3A46%3A20_edited

Ich entschloss mich dafür zu einer Therapeutin zu gehen, die mit Energie arbeitete. Sie half mir den Schmerz zu lindern. Für mich war es aber noch immer nicht erledigt, ich wollte, dass mein Leiden komplett weg ist.

Ich fand heraus, dass der Schmerz wirklich gänzlich geheilt werden kann und arbeitete jeden Tag an mir. Ich ging in mich und löste meine negativen Programmierungen auf, ich löste die Negativität in mir komplett auf.

 

Und tatsächlich, die Schmerzen verschwanden komplett.

Als ich mein Friseurgeschäft schloss, hatte ich dann ein Burnout. Es fühlte sich so schlimm an, es war als ob ich nicht da wäre. Ich hatte so viel Angst vor vielen Dingen.

Ich fühlte mich damals in mitten von vielen Menschen eingeengt und mir kam es vor als ob mich jemand angreifen würde. Das war zum Beispiel bei Familienfeiern der Fall. Dort wurde mir oft schlecht und schwindelig, ich konnte nicht mal mehr Autofahren. Ich begann zu zittern wenn ich in die Nähe von meinem Auto kam. Ich sagte mir, was ist denn da schon wieder los, das gibt’s ja nicht.

 

Den Ärzten vertraute ich nicht mehr und deshalb nahm ich auch diese neuen Herausforderungen selbst in die Hand. Innerhalb von 2 Wochen schaffte ich es, mich da wieder raus zu holen und das auf natürliche Art und Weise.

Deswegen sage ich, es kann jeder schaffen, man muss es nur tun, man muss an sich arbeiten, jeden Tag.

2019 bekam ich das ultimative System in die Hand. Ich kaufte diese Schulung und begann damit zu arbeiten. Es war sensationell, es änderte von Grund auf alles.

Ich war so begeistert, dass ich selber zu schreiben begann. Ich fing an Wunderreisen zu schreiben, aus meiner Intuition heraus, ich testete jedes Wort mit meinem Zauberstab. Der Zauberstab ist ein Instrument, das mit dem Unterbewusstsein verbunden ist. Wenn ich etwas Frage gibt er mir Antworten die einfach wundervoll sind. Ich habe den Zauberstab selber kreiert mit einem sehr guten Bekannten der ihn herstellte.

 

Mit meinen Zauberstab machte ich Tore auf von denen ich vorher nicht wusste das es sie gibt. 

IMG_0142_edited.jpg
Tor_c_edited.jpg

Als ich die ersten Wunderreisen fertig geschrieben hatte, ging ich in ein Tonstudio und nahm es auf. Dazu wurde Musik komponiert. Diese Musik wurde mit Liebe komponiert das spürte man vom ersten Augenblick an.

Als ich die erste Wunderreise geschickt bekam hörte ich rein und ich sagte:

 

„Wow das ist einfach genial, es wird jeden zum innerlichen und äußerlichen Wohlstand führen.“

Gesagt getan, meine Klienten fingen an die Wunderreisen zu hören und es änderte sich nach 2-3 Tagen schon so viel, dass sie sagten, die geben sie nie wieder her. Sie wollen mehr und ich schreibe immer weiter und nach und nach kommen alle Wunderreisen raus.

Es ist meine Aufgabe den Menschen zu helfen,


es ist mein Ziel ein Stück von der Welt besser zu machen,

das macht mich glücklich. Das ist mein Auftrag hier auf dieser Erde. Wundervoll. Die Tür ist geöffnet für diese wundervolle Reise.